anhängerwiki

Das kleine Lexikon für den Anhängerfreund

Die Zulassung eines Anhängers

Nun ist es geschafft, der Anhänger ist gekauft und kann zugelassen werden.

Dazu müsst Ihr, genau wie für ein Auto, mit den Unterlagen zur örtlichen Zulassungsstelle.


Beim Neukauf bei einem Fachhändler

Entweder der Händler bietet euch an den Anhänger für euch zuzulassen, dann benötigt der Händler von euch

  • Einen Personalausweis, bei Firmen evtl. Handelsregisterauszug
  • die EVB-Nummer eurer Versicherung
  • eine Vollmacht zur Zulassung von euch unterschrieben
  • Sepa Mandat für den Zoll für den Einzug der KFZ-Steuer
  • Die Papiere vom Anhänger
  1. Zulassungsbescheinigung Teil ll
  2. COC-Papier ("Certificate of Conformity", auf deutsch Konformitätsbescheinigung
  3. Herstellerbescheinigung oder Bestätigung einer Prüforganisation (Eignung Tempo100)
  • Sofern Ihr selber zulassen wollt, benötigt Ihr
  • Einen Personalausweis, bei Firmen evtl. Handelsregisterauszug
  • die EVB-Nummer eurer Versicherung
  • Sepa Mandat für den Zoll für den Einzug der KFZ-Steuer
  • Die Papiere vom Anhänger
  1. Zulassungsbescheinigung Teil ll
  2. COC-Papier "Certificate of Conformity", auf deutsch Konformitätsbescheinigung
  3. Herstellerbescheinigung oder Bestätigung einer Prüforganisation (Eignung Tempo100)

Ist es ein gebrauchter Anhänger geworden, achtet bitte darauf, das Ihr Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II vom Verkäufer ausgehändigt bekommt.

Für die Zulassung:

  • Einen Personalausweis, bei Firmen evtl. Handelsregisterauszug
  • die EVB-Nummer eurer Versicherung
  • Sepa Mandat für den Zoll für den Einzug der KFZ-Steuer
  • Die Papiere vom Anhänger
  1. Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil ll,
  2. eventuell noch das COC-Papier "Certificate of Conformity", auf deutsch Konformitätsbescheinigung
  3. Herstellerbescheinigung oder Bestätigung einer Prüforganisation (Eignung Tempo100)

Für die Wiederinbetriebnahme eines Anhängers (längere Standzeit ohne Tüv)

Für die Zulassung:

  • Einen Personalausweis, bei Firmen evtl. Handelsregisterauszug
  • die EVB-Nummer eurer Versicherung
  • Sepa Mandat für den Zoll für den Einzug der KFZ-Steuer
  • Die Papiere vom Anhänger
  1. Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil ll,
  2. eventuell noch das COC-Papier "Certificate of Conformity", auf deutsch Konformitätsbescheinigung
  3. Herstellerbescheinigung oder Bestätigung einer Prüforganisation (Eignung Tempo100)
  4. Tüvbericht nach der Vorführung beim TÜV

Sollten keinerlei Papiere mehr vorhanden sein, wird eine Vollabnahme durch den Tüv fällig werden, dazu wird in den meisten Fällen bei gebremsten Anhängern, wie nach einem Umbau der Gesamtlast, andere Auflaufeinrichtung und so weiter eine Bremszuordnungsberechnung (BZB) vom Tüv verlangt.


Sollte euch noch etwas einfallen, was hier fehlt, immer raus damit, entweder ins Gästebuch, über Facebook oder Mail.


Quellen: ADAC, Wikipedia, Google


alle Angaben ohne Gewähr


E-Mail
Anruf
Infos